Grenzenlose Freiheit mit Cosmo und Orbit von O2

19.09.2006
Die Angebotsoffensive bei O2 Germany geht weiter. Im Oktober nimmt der Netzbetreiber zwei weitere Smartphones in sein Angebot auf. Dass der XDA Cosmo in Kürze auf dem Markt erscheinen würde, kam schon vor einer Weile an die Öffentlichkeit. Völlig neu dagegen ist der XDA Orbit.

Die Angebotsoffensive bei O2 Germany geht weiter. Im Oktober nimmt der Netzbetreiber zwei weitere Smartphones in sein Angebot auf. Dass der XDA Cosmo in Kürze auf dem Markt erscheinen würde, kam schon vor einer Weile an die Öffentlichkeit. O2 präsentierte ihn auch während der IFA. Völlig neu dagegen ist der XDA Orbit. Beide richten sich mit ihrem Funktionsumfang an Kunden, die ihr Büro jederzeit am Mann oder an der Frau haben wollen. Der XDA Cosmo richtet sich vorwiegend an mobile Vieltipper. QWERTZ-Tastatur und Push-E-Mail erleichtern die Kommunikation unterwegs. Zur Durchsicht längerer E-Mails oder Webseiten hat das Smartphone neben dem Bildschirm eine berührungsempfindliche Scroll-Leiste, die Offline auch als Lautstärkeregler genutzt werden kann.

Der XDA Cosmo beherrscht neben GPRS auch den EDGE-Standard. Auf UMTS oder HSDPA wurde hingegen verzichtet. Dumm nur, dass O2 den Datentransfer-Pusher EDGE in seinem Netz nicht anbietet. Schnelles Surfen ist da nur noch über die WLAN-Schnittstelle möglich.

Inhalt dieses Artikels