Web

 

Grafikkartenhersteller entdecken den Mac wieder

07.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Immer mehr in der Vergangenheit ausschließlich im PC-Bereich aktive Grafikchipanbieter passen ihre Produkte wieder an Apples Macintosh-Rechner an, der zunehmend auch als Spieleplattform reüssieren kann. Aktuelles Beispiel: Nvidia hat mit dem "GeForce2 MX" eine Mac-fähige Variante seines aktuellen Beschleuniger-Flaggschiffs angekündigt. Produkte sind allerdings noch nicht im Handel, da die Kartenhersteller diese erst noch entwickeln müssen. Konkurrent 3Dfx ist schon einen Schritt weiter und will noch in diesem Monat erste Mac-Grafikkarten in den Handel bringen. Treiber, mit denen sich die eigentlich für den PC konzipierte "Voodoo3" auch in Apple-Rechnern einsetzen lässt, gibt es bereits seit einiger Zeit. Damit gibt es endlich echte Konkurrenz für den kanadischen Anbieter ATI, seit der Vorstellung des iMac Exklusivlieferant des Herstellers aus Cupertino.