Web

 

GPL: High Noon für die dritte Version

29.06.2007
Heute wird die Free Software Foundation in Boston eine Neufassung der beliebtesten Lizenz für freie und Open-Source-Software vorstellen.

Der Hammer fällt um 12 Uhr mittags – allerdings Ortstime Boston. Im ihren dortigen Hauptquartier wird die Free Software Foundation (FSF) die dritte Fassung der GNU General Public License (GPLv3) veröffentlichen. Hierzulande wir es dann schon 18 Uhr sein – und die meisten Interessenten im Wochenende vorfinden. Dadurch entsteht kein nicht wieder wettzumachendes Defizit. Schließlich zieht sich der im Dezember 2005 begonnene öffentliche Diskussionsprozess um die neue GPL nun schon 19 Monate hin, und es wird noch einige Monate dauern, bis in größerer Zahl Open-Source-Projekte unter die neue Lizenz gestellt werden. Erst werden sich ganze Scharen von Anwälten auf die GPLv3 stürzen.

Die COMPUTERWOCHE wird hier am kommenden Montag eine Zusammenfassung der bedeutendsten patentrechtlichen Neuerung in der Geschichte der Bewegung für freie und Open-Source-Software veröffentlichen. Unser besonderes Augenmerk wird den Formulierungen zu zentralen, bis zuletzt strittigen Punkten gelten. Und es werden wichtige Persönlichkeiten mit ihren Stellungnahmen zur GPLv3 zu Wort kommen.

Wer es eilig hat, findet die neue GNU General Public License (GPLv3) heute ab 18 Uhr hier. (ls)