Web

 

Googles personalisierte Suche ist fertig

11.11.2005
Zumindest in der englischsprachigen Version hat Googles "Personalisierte Suche" das Beta-Stadium verlassen.

Der Service sein nun "ready for prime time", erklärte eine Firmensprecherin. Die personalisierte Suche soll es Nutzern anhand zuvor ermittelter Muster ermöglichen, bessere Suchergebnisse zu erhalten - ein Macintosh-Besitzer beispielsweise interessiert sich meist für seinen Computerhersteller und nicht für Obst, wenn er "Apple" eingibt.

Wer bei Google personalisiert suchen will, muss sich registrieren und anmelden. Er kann dann auch ein Protokoll seiner vergangenen Suchen einsehen und seine Internet-Lesezeichen im Netz verwalten. Einträge in der Suchhistorie lassen sich jetzt auch mit Etiketten und Bookmarks versehen. Außerdem lassen sich bestimmte Web-Seiten oder ganze Sites in der History verbergen. (tc)