Heimlich, still, leise

Google wirft StarOffice aus dem Google Pack

Alexander Freimark wechselte 2009 von der Redaktion der Computerwoche in die Freiberuflichkeit. Er schreibt für Medien und Unternehmen, sein Auftragsschwerpunkt liegt im Corporate Publishing. Dabei stehen technologische Innovationen im Fokus, aber auch der Wandel von Organisationen, Märkten und Menschen.
In Googles Tool-Sammlung Google Pack fehlt seit kurzem die Office-Suite StarOffice. Stichhaltige Gründe gibt es einige.

Das Google Pack, Googles Sammlung kostenloser Programme zum erstmaligen Befüllen neuer Rechner, verliert eine interessante Komponente: die Büro-Suite StarOffice 8. Diese ansonsten kostenpflichtige Software war seit über einem Jahr von Google umsonst verteilt worden. Über die Gründe für die Trennung wird im Googlewatchblog trefflich spekuliert:

  • StarOffice 9 steht vor der Tür (derzeit Beta), und Sun möchte sich die kostenpflichtigen Downloads nicht verderben.

  • Das Abkommen von Google und Sun bezog sich nur auf StarOffice 8.

  • StarOffice zeigte zu viele technische Schwächen.

  • Googles eigenes Online-Office Google Docs und StarOffice sind Wettbewerber.

Offizielle Angaben der Unternehmen gibt es derzeit nicht.