Web

 

Google wirbt mit Schwammkopf

08.08.2006
Der Suchmaschinenbetreiber kooperiert mit TV-Sendern, um Videoclips mit Werbung in sein Adsense-Netzwerk einzuspeisen.

Die Google-Verantwortlichen haben mit Viacom, das Fernsehkanäle wie MTV und Nickelodeon betreibt, vereinbart, dass der Suchmaschinenbetreiber ausgewählte TV-Inhalte in seinem Online-Werbenetz verbreitet. Während der ersten Testphase, die Ende des Monats beginnt, sollen Googles Werbepartner aus dem Adsense-Netz kurze TV-Clips aus der Reality-Serie "Laguna Beach", den MTV Music-Awards sowie der Kult-Zeichentrickserie "Sponge Bob" zeigen können. Mit den Inhalten werden auch Werbeinhalte online verbreitet. Die entsprechenden Erlöse teilen sich der Website-Betreiber, Viacom und Google.

Allerdings behalten sich die Viacom-Verantwortlichen die Entscheidung vor, auf welchen Internet-Seiten die TV-Inhalte erscheinen dürfen. Der Medienkonzern hat genaue Vorstellungen darüber, wie der Online-Auftritt seiner Inhalte aussehen soll. Die entsprechenden Seiten sollen über eine große Reichweite verfügen und Zielgruppen fokussiert ansprechen. Im Visier haben die TV-Betreiber Kinder, Jugendliche und Familien.

Von der Kooperation können beide Seiten profitieren. Viacom, dessen Wachstumspotenzial im hart umkämpften TV-Markt ausgereizt scheint, kann seinen Werbekunden mit dem Online-Auftritt neue Publikumsschichten bieten. Google wiederum erschließt sich mit den Videoclips neben dem klassischen Anzeigengeschäft ein neues Medium, das zusätzliche Werbeeinnahmen verspricht. Experten hatten in den zurückliegenden Monaten wiederholt davor gewarnt, Google verschlafe den Video-Boom im Netz. Auf Seiten wie YouTube.com werden mittlerweile rund 65 000 Videos pro Tag neu eingestellt. (ba)