Web

 

Google wehrt sich in Belgien gegen Gerichtsurteil

21.09.2006
Der führende Internetsuchmaschinen-Betreiber Google wehrt sich in Belgien gegen die gerichtliche Verpflichtung, bestimmte Zeitungsinhalte aus seinem Internet-Nachrichtenangebot zu entfernen.

Anwälte des Unternehmens erklärten am Mittwoch laut der Nachrichtenagentur Belga vor einem Brüsseler Gericht, sie seien vor dem Urteil nicht rechtzeitig vorgeladen worden. Eine Entscheidung wird bis Ende der Woche erwartet. Ein Brüsseler Gericht hatte Google Anfang September auf eine Urheberrechtsklage hin verpflichtet, Inhalte französischsprachiger Tageszeitungen wie "Le Soir" (Brüssel) und des deutschsprachigen "Grenzecho" (Eupen) aus ihrer Nachrichtenseite zu entfernen.

Die Anwälte von Google wollen laut Belga erreichen, dass die angedrohte Strafe von einer Million Euro pro Tag zumindestens ausgesetzt wird. Das Autorenrechte vertretende Unternehmen Copiepresse hatte für die Zeitungen gegen Google geklagt. (dpa/tc)