Werbung

Google verschenkt Internet über den US-Wolken

09.11.2010
Google will zecks Werbung für seinen Browser Chrome hoch hinaus.
Mit der Wi-Fi-Aktion will Google die Werbetrommel für seinen Browser Chrome rühren.
Mit der Wi-Fi-Aktion will Google die Werbetrommel für seinen Browser Chrome rühren.

Der Konzern verschenkt in der Weihnachts-Reisezeit den Internet-Zugang in Flugzeugen von drei US- Fluggesellschaften. Rund 15 Millionen Passagiere dürften von der Aktion profitieren können, teilte Google am Montag mit. Das Angebot vom 20. November bis zum 2. Januar 2011 ist gekoppelt an den Aufruf, den Chrome-Browser auszuprobieren.

Die teilnehmenden Fluggesellschaften Delta Air Lines, Virgin America und AirTran bieten in allen ihren insgesamt 700 US-Flugzeugen Internet-Zugänge über den Wolken an. Google hatte sich im vergangenen Jahr bereits für eine ähnliche Aktion mit Virgin America zusammengetan. Diesmal sorgt jedoch Schwergewicht Delta Air Lines für Masse: Delta will in der Weihnachtssaison elf Millionen Passagiere befördern.

Browser sind Programme zum Navigieren im Internet. Google tritt mit seinem Chrome-Browser gegen Konkurrenzprodukte wie Microsofts Internet Explorer, den offenen Firefox der Mozilla-Stiftung oder Apples Safari an. Mit dem 2008 gestarteten Chrome hat Google bisher nach verschiedenen Schätzungen sieben bis zwölf Prozent des Marktes erobert - liegt damit aber noch weit hinter den beiden stärksten Rivalen Internet Explorer und Firefox zurück.

Ein eigener Browser gilt als Vorteil für Google, weil der Konzern einfacher die Zugänge zu seinen verschiedenen Diensten integrieren kann. Außerdem will Google Chrome zu einem Computer-Betriebssystem ("Chrome OS") ausbauen, dessen Präsentation für die nächsten Wochen erwartet wird. (dpa/tc)