Nach Launch des T-Mobile G1

Google veröffentlicht Quellcode von Android

22.10.2008
Google hat den Quellcode für das Handy-Plattform Android veröffentlicht. Ganz so offen, wie anfangs versprochen wurde, ist die Software allerdings nicht geworden.

Google hat wie versprochen zum Marktstart des ersten Android-Smartphones T-Mobile G1 den Quellcode für das Handy-Linux veröffentlicht. Unternehmen und private Entwickler können ihn sich unter source.android.com herunterladen. Das Paket ist 2,1 Gigabyte groß und zur Installation der gesamten Systems benötigt man 6 Gigabyte Speicherplatz. Es ist nur auf Linux oder Mac OS X lauffähig, Windows wird nicht unterstützt.

Google Android: Nicht so offen wie erwartet.
Google Android: Nicht so offen wie erwartet.

Als Google im November 2007 die Open Handset Alliance gründete und Android ankündigte, versprach der Konzern die vollkommene Offenheit der Smartphone-Plattform. Das Versprechen wurde jetzt mit der Veröffentlichung des Quellcodes teilweise eingehalten.

Aber scheinbar musste Google mit seinen Bündnispartnern Kompromisse eingehen. So ist die Software für die GSM-Kommunikation nicht im Quellcode enthalten und ein Großteil der Komponenten ist unter einer Apache-2.0-Lizenz erhältlich. Sie erlaubt, Geräte auszuliefern, deren Änderungen am Quellcode nicht veröffentlicht werden müssen. Das kann dazu führen, dass Software mit den Handys nicht kompatibel ist.

powered by AreaMobile