Web

 

Google und DoCoMo planen angeblich Allianz bei i-mode

27.12.2007
Von dpa dpa
Der größte japanische Mobilfunkbetreiber NTT DoCoMo und der US-Internetkonzern Google wollen Medienberichten zufolge bei DoCoMos mobilem Internetdienst i-mode zusammenarbeiten.

Wie die gewöhnlich gut informierte japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" berichtete, will DoCoMo die Such- und e-mail-Funktionen von Google als der größten Internsuchmaschine der Welt in seinen 1999 gegründeten Dienst i-mode integrieren.

DoCoMo erwäge, Mobilfunkgeräte mit der Technologie von Google im kommenden Frühjahr herauszubringen.Die angestrebte Allianz bedeute für den japanischen Mobilfunkriesen eine Änderung seiner Geschäftspolitik, nachdem DoCoMo bisher sämtliche Arten von Telekommunikationsdienstleistungen - vom Aufbau der Infrastruktur bis hin zu den eigentlichen Diensten - selbst bewerkstelligt hat. Angesichts jedoch der stark gestiegenen Nutzung des Internets über Mobiltelefone sei das Unternehmen zu der Erkenntnis gekommen, dass es den Kundenbedürfnissen nicht mehr allein nachkommen könne, so die "Nikkei" weiter.

Die zweitgrößte Wirtschaftsnation der Welt zählt inzwischen mehr als 100 Millionen Millionfunkverträge, wobei zum Ende vergangenen Jahres bereits rund 70 Millionen der Nutzer das Internet über ihr Mobiltelefon nutzten. (dpa)