Web

 

Google sucht den Superkoch

05.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Suchmaschine Google sucht seit geraumer Zeit vor allem eines: neue Mitarbeiter. Nun hat das Unternehmen zwei Stellen für Chefköche ausgeschrieben, die für das leibliche Wohl der Google-Mitarbeiter in der kalifornischen Zentrale sorgen sollen. Erfahren und innovativ sollten die Köche schon sein, denn sie werden jeweils eine Cafeteria auf dem Firmencampus leiten. Die verschiedenen Verpflegungsstationen stehen dabei in einem "Wettbewerb" um die Gunst der Gaumen, heißt es in der Stellenbeschreibung.

Vegetarische Gerichte und "Ethno"-Küche sollten ebenso zum Repertoire der Chefs gehören wie Holzofenpizza und Hamburger. "Die Köche spielen eine wichtige Rolle, um den wachsenden Appetit des Unternehmen zu stillen", schrieb Google-Mitgründer Sergey Brin in einer Mitteilung. Mahlzeiten sind für die Google-Mitarbeiter kostenlos. Wem der Küchenjob nicht schmeckt, der kann sich noch als Leibwächter für den Google-Vorstand verdingen. Erfahrungen im Militär- oder Geheimdienst sind von Vorteil. (ajf)