Für Android-Nutzer

Google startet Play-Filmverleih in Deutschland

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
In Googles Medienladen "Play" kann man nun auch in Deutschland Filme ausleihen.
Screenshot von "Play Movies" auf einem Samsung Galaxy S III
Screenshot von "Play Movies" auf einem Samsung Galaxy S III
Foto: Thomas Cloer

Das kündigte Google heute im deutschen Produktblog an. Zielgruppe für den neuen Dienst sind Besitzer von Android-Tablets und -Smartphones. Sie müssen dafür die neue App "Play Movies" installieren, die sowohl Streaming als auch den Download auf das Endgerät unterstützt.

Die Inhalte kommen von Hollywood-Studios, aber auch deutschen Produktionsfirmen; Google nennt als Content-Partner unter anderem Alamode Film, Atlas Film, Capelight Pictures, DCM, Disney, MFA, NBCUniversal, Paramount Pictures, Prokino, Senator Film, Sony Pictures Home Entertainment, Tiberius Film, Universum Film und Wildbunch.

Neuerscheinungen kosten die branchenüblichen 3,99 Euro für SD- und 4,99 Euro für HD-Qualität. Titel aus dem Back-Katalog sind ab 2,99 / 3,99 Euro erhältlich. Nach dem Ausleihen bleiben dem Nutzer 30 Tage Zeit, um eine Film erstmals zu starten und dann 48 Stunden, um sie zu Ende zu schauen.