Montagsgerücht

Google soll an WhatsApp interessiert sein

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Google verhandelt angeblich über eine Übernahme des populären Smartphone-Messengers "WhatsApp".
WhatsApp auf dem iPhone von Apple
WhatsApp auf dem iPhone von Apple
Foto: Whatsapp

Das berichtete der Branchendienst "Digital Trends" am Wochenende. WhatsApp verhandele hart und wolle einen Kaufpreis von bis zu einer Milliarde Dollar herausholen, heißt es. Google ist gegenwärtig bemüht, seine bislang disparaten Messaging-Dienste unter einem neuen Dach zusammenzuführen, das "Babble" oder laut "Digital Trends" auch "Babel" heißen wird - ein mobiler Messenger würde da noch ganz gut hineinpassen.

WhatsApp ist der mit Abstand am weitesten verbreitete mobile Messenger auf Basis von Internet-Technik und hat zusammen mit vergleichbaren Services den Mobilfunk-Carriern das Geschäftsmodell SMS zumindest bei der lukrativen Smartphone-Kundschaft bereits ruiniert. Der Anbieter stand in der Vergangenheit allerdings auch immer wieder wegen teils eklatanter Sicherheitslücken in der Kritik.