Web

Internetwerbung

Google schaltet AdWords Express frei

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Das Suchmaschinen-Tool bietet kleineren Unternehmen die Möglichkeit, Zugang zum Google-Werbemarkt zu bekommen.

Für Restaurants, Fahrradläden oder Kinos besteht seit heute eine weitere Option, mit einer speziellen Variante von Google AdWords Aufmerksamkeit zu erreichen. Nachdem sich das Tool bereits für größere Firmen bewährt hat, soll nun der kleine Bruder "Express" regionalen Betrieben die Werbung auf Google so leicht wie möglich machen. Der Suchmaschinenkonzern will damit eine erweiterte Zielgruppe ansprechen.

Nach Angaben von Google dauert die Erstellung einer Anzeige weniger als fünf Minuten. Der Nutzer muss dafür lediglich einen Werbetext entwerfen und ein Budget festlegen, das sich nach der zu erwartenden Klickzahl richtet. War die Anmeldung erfolgreich, verwaltet Google die "Werbekampagne". Bei einer Sucheingabe versucht AdWords Express die passende Anzeige zu finden, schaltet die Werbung und zeigt bei Google Maps mit einem blauen Pin den genauen Standort.

Aus Sicht von Kiley McEvoy, Produktmanager von Ad Words Express, rentiert sich diese Art des Marketings: "Lokale Unternehmen, die online werben, haben eine größere Chance, erfolgreich zu sein, als solche, die keine Webpräsenz zeigen."