Android-Statistik

Google lässt alte Android-Versionen unter den Tisch fallen

06.09.2013
Sind keine Android-Smartphones oder -Tablets mit den Betriebssystemversionen 1.6 oder 2.0 im Umlauf? Die neue Google-Statistik zur Verteilung der OS-Versionen auf Android-Geräten legt diesen Schluss nahe.

Auf 1,3 Prozent der Android-Geräte, mit denen Nutzer auf den Google Play Store zugegriffen haben, lief zu Beginn dieses Monats noch Android 1.6 Donut oder Android 2.0 bzw. 2.1 Eclair. In der neuen Statistik von Google tauchen diese Android-Versionen nicht mehr auf. Das liegt - wie Google auf der Entwickler-Website hinweist - durch das jüngste Update der App für den Google Play Store Anfang dieses Monats, die mit den alten Android-Versionen nicht mehr kompatibel ist. Google zählt für seine Statistik zur Versionsverbreitung nur noch die Zugriffe auf den Google Play Store, nicht mehr die Zahl der Nutzer, die sich mit ihrem Google-Konto per Smartphone oder Tablet angemeldet haben.

Android-Verteilung Anfang September 2013
Android-Verteilung Anfang September 2013
Foto: Google

Die Änderungen am System führen zu scheinbar höheren Verbreitungsgraden: Aktuell beträgt der Anteil von Android 4.2 Jelly Bean 8,5 Prozent, der von Android 4.1 Jelly Bean 36,6 Prozent. Die aktuelle Version 4.3 Jelly Bean, die beispielsweise auf dem Nexus 7 (2013) installiert ist, taucht noch nicht in der Statistik auf. 21,7 Prozent der von Google registrierten Android-Geräte laufen mit 4.0 Ice Cream Sandwich, 30,7 Prozent mit 2.3 Gingerbread.

Android Nestlè
Android Nestlè
Foto: Nestle

Die nächste Android-Version 4.4 wird den Beinamen Kitkat tragen. Google hat dazu eine Werbepartnerschaft mit dem Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé vereinbart.

powered by AreaMobile