Web

Von Yahoo und Bing

Google holt sich Marktanteile zurück

Alexander Freimark wechselte 2009 von der Redaktion der Computerwoche in die Freiberuflichkeit. Er schreibt für Medien und Unternehmen, sein Auftragsschwerpunkt liegt im Corporate Publishing. Dabei stehen technologische Innovationen im Fokus, aber auch der Wandel von Organisationen, Märkten und Menschen.
Der Aufschwung von Microsofts Suchmaschine Bing ist vorerst gestoppt. Im November konterte Google den Rivalen aus.

Auch wenn die Aufmerksamkeit für Microsofts Suchmaschine Bing groß ist - die meisten Nutzer hat immer noch Google. Der Abstand zu den Verfolgern Yahoo und Bing hat sich im November sogar noch vergrößert, berichten die Marktforscher von Experian Hitwise. Mit einem Anteil von 71,57 Prozent aller Anfragen konnte Google im November einen knappen Prozentpunkt gegenüber dem Vormonat zulegen. Demgegenüber schrumpfte Yahoo von 16,14 Prozent auf 15,39 Prozent, Bing rutschte von 9,57 Prozent im Oktober auf zuletzt 9,34 Prozent.