Web

Von der Garage zum "Googleplex"

Google hat das Internet verändert

07.09.2008
Vor zehn Jahren, am 7. September 1998, legten Larry Page und Sergey Brin mit der Gründung von Google Inc. den Grundstein für den heutigen Erfolg.

Internet und Google, diese Begriffe sind heute nicht mehr zu trennen. Im Akkord stellt der Konzern aus Kalifornien neue Produkte vor, zuletzt seinen eigenen Web-Browser Chrome. Doch trotz aller nützlichen und zumeist kostenlosen Anwendungen für E-Mail und Textverarbeitung, trotz der Portale für Videos, Fotos und Blogs - Geld verdient Google fast ausschließlich mit der Werbung in seiner Suchmaschine.

Große Zuneigung war es nicht, die Page und Brin, beide Jahrgang 1973, anfangs verband. Als sich die Informatik-Doktoranden 1995 an der Elite-Universität Stanford kennenlernten, stritten sie über fast jedes Thema. Eins schweißte sie aber zusammen - die Frage, wie man in einem Datenberg wie dem Internet relevante Informationen findet. In einem Projekt entwarfen sie eine Suchmaschine, deren Konzept Google zugrundeliegt. Die Kern-Idee: Je öfter per Hyperlink auf eine Website verwiesen wird, desto wichtiger muss sie sein. Das zu messen, war eine komplexe Aufgabe - Page und Brin meisterten sie als erste.

Nach einer Testphase an der Uni wagten die beiden den Sprung in die weite Internet-Welt. Mit 1,1 Millionen Dollar Risikokapital - darunter einem Scheck über 100.000 Dollar vom deutschen Informatiker Andy Bechtolsheim - im Rücken gründeten sie eine Firma und zogen in eine Garage in Menlo Park, Kalifornien. Wie gut ihre Arbeit war, zeigte sich bald: Zwei Jahre später war Google die führende Suchmaschine im rasant wachsenden Internet, nicht zuletzt dank einer Kooperation mit AOL.

Die Startseite von Google - bis heute werbefrei.
Die Startseite von Google - bis heute werbefrei.

Die Relevanz der Suchergebnisse sei der Grundstein für Googles Erfolg, sagt Dirk Lewandowski, Professor für Informationswissenschaft an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg: "Man konnte den Unterschied sehen." Heute sei Google im Vergleich zu Konkurrenten wie Yahoo! kaum noch besser - aber die Marke profitiere vom guten Image. Ein weiterer Erfolgsfaktor: Der Internet-Konzern verfügte von Anfang an über ein stabiles Netz von Rechnern, das die Ergebnisse schnell und zuverlässig ausspuckte. Nicht zuletzt überzeugte die übersichtliche Startseite. Bis heute steht dort keine Werbung.