Web

BITKOM

Google+ etabliert sich auch in Deutschland

21.11.2011
Das Soziale Netzwerk Google+ des Suchmaschinenriesen verzeichnet auch in Deutschland deutlich wachsende Nutzerzahlen.
Foto: BITKOM

Facebook sei zwar weiterhin unangefochten das mit Abstand größte Soziale Netzwerk in Deutschland, teilte der Branchenverband BITKOM mit. Doch seit März hätten unter den Netzwerken allein Facebook und Google+ in größerer Anzahl Nutzer dazugewonnen. Bei den anderen Diensten habe die Reichweite dagegen stagniert oder sei zurückgegangen.

Den Erhebungen zufolge sind knapp drei Viertel (74 Prozent) der Internet-Nutzer auch Mitglied mindestens eines Netzwerks. Facebook vereint in Deutschland dabei 51 Prozent der Nutzer auf sich, gefolgt von Stayfriends (27 Prozent) und den VZ-Netzwerken (23 Prozent). Google rangiert nach nur wenigen Monaten am Start nach Wer kennt wen (19 Prozent) und dem Business-Netzwerk Xing (neun Prozent) auf dem sechsten Platz und erreicht genau wie der Kurznachrichtendienst Twitter einen Anteil von sechs Prozent.

Der BITKOM stützt die Daten auf eine Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa unter knapp über 1000 Internetnutzern ab 14 Jahren im Oktober durchgeführt hat.

P.S: Die COMPUTERWOCHE hat auch schon ein Profil bei Google+ - kreisen Sie uns ruhig ein! (dpa/tc)