Web

 

Google ernennt Ex-Sun-Manager zum Finanzchef

02.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Betreiber der Internet-Suchmaschine Google haben den ehemaligen Sun-Manager George Reyes zu ihrem Finanzchef gekürt. Der 48-jährige füllt damit eine Lücke im Führungsteam des kalifornischen Unternehmens, die bislang ein Hindernis für einen möglichen Börsengangs darstellte. Firmensprecher David Krane wies jedoch einen Zusammenhang zwischen der Ernennung Reyes und Googles IPO-Plänen zurück. Er erklärte, das Unternehmen wolle lediglich die Erfahrung Reyes in internationalen Märkten nutzen, wo Google weitere Wachstumschancen sehe. Der neue Finanzchef und der amtierende CEO Eric Schmidt kennen sich aus früheren Zeiten bei Sun. Damals war Schmidt als Technikvorstand tätig, Reyes arbeitete als Vice President und Controller. Außerdem zählt Sun-Mitgründer Andy Bechtolsheim zu den Finanziers des Startups.

Dem 1998 aus einem Projekt an der Stanford University hervorgegangene Unternehmen ist es gelungen, innerhalb von vier Jahren auf Platz vier der weltweit meistbesuchten Internet-Sites nach AOL, MSN und Yahoo zu rücken. Google finanziert sich über Einnahmen aus Online-Anzeigen sowie Lizenzerlösen seiner Suchsoftware und schreibt nach eigenen Angaben bereits seit sechs Quartalen schwarze Zahlen. Als nicht-börsennotiertes Unternehmen veröffentlicht Google jedoch keine Bilanzen. (mb)