Web

 

Google einigt sich mit AFP

10.04.2007
Der kalifornische Internet-Konzern Google hat sich mit der französischen Nachrichtenagentur AFP (Agence France-Presse) geeinigt und darf künftig deren Schlagzeilen und Fotos für "Google News" und andere Websites nutzen.

Damit ist eine Copyright-Klage vom Tisch, die AFP im März 2005 gegen Google angestrengt hatte. Die Franzosen hatten Google seinerzeit vorgeworfen, es verwende ihre Inhalte ohne Erlaubnis. Finanzielle Details des Vergleichs wurden nicht veröffentlicht. Wo Google die AFP-Inhalte künftig über den Nachrichtensammeldienst Google News hinaus verwenden wird, ist nicht bekannt.

Schon im vergangenen August hatte Google einen ähnlichen Disput mit der US-Agentur Associated Press (AP) beigelegt. Damals teilten beide Firmen mit, Google werde AP für die Nutzung ihrer Meldungen und Fotos bezahlen. Auch hier wurden keine finanziellen Details öffentlich. (tc)