Web

 

Google durchstöbert Doktorarbeiten

18.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Suchmaschinenspezialist Google hat mit "Google Scholar" einen Recherchedienst für wissenschaftliche Literatur ins Netz gestellt. Noch handelt es sich um eine Testversion. Das Werkzeug durchstöbert Dissertationen, Artikel, Bücher und andere Schriftstücke von Wissenschaftlern. An den ersten Positionen der Rangliste erscheinen die aktuellsten Publikationen zu einem Thema, sowie solche, auf die viele andere Fachbeiträge verweisen. Teilweise müssen Surfer für die Inhalte zahlen, wenn sie mehr als nur eine Zusammenfassung lesen möchten. Die Internet-Firma kooperiert hierzu mit einigen Fachverlagen.

Google arbeitet an einer Reihe von spezialisierten Suchdiensten. Dazu zählt auch ein Preisvergleichsdienst für Produkte, von der es nun auch eine deutsche Betaversion gibt. Froogle konkurriert unter anderem mit dem vom Suchmaschinenkonkurrenten Yahoo gekauften Schnäppchenjäger Kelkoo. (fn)