Web

 

Google bringt Desktop-Suche für Unternehmen

18.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Google hat eine spezielle Version seiner Desktop-Suchsoftware für den Einsatz auf Firmenrechnern veröffentlicht. Aus Nutzersicht ist dabei interessant, dass diese im Gegensatz zur Consumer-Variante dank einer Kooperation mit der IBM auch E-Mails aus Lotus Notes zu indexieren vermag. Daneben enthält die Software aber auch eine Reihe von Features für Systemadministratoren, um den firmenweiten Rollout und die Konfiguration der Software zu steuern. Beispielsweise können alle Daten- und Indexdateien eines Benutzers verschlüsselt werden. Und auf Rechnern, die von mehreren Nutzern verwendet werden, kann man für jeden einen individuellen Index erstellen, auf den kein anderer zugreifen kann.

Außerdem ist Google Desktop Search for the Enteprise mit den Such-Appliances von Google integriert. Google offeriert für die an sich kostenlose Desktop-Suche außerdem ein optionales Premium-Support-Paket, das 10.000 Dollar pro 1000 Nutzer und Jahr kostet. (tc)