Web

 

Google bohrt Gmail-Postfächer auf 2 GB auf

01.04.2005
Zum ersten Gmail-Geburtstag verdoppelt Google den Postfach-Speicherplatz - vorerst. Außerdem lassen sich E-Mails nun auch mit Rich Formatting versehen.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zum ersten Geburtstag seines kostenlosen E-Mail-Dienstes "Gmail" verdoppelt Google am heutigen Freitag die Größe der Postfächer auf 2 Gigabyte, wie das "Wall Street Journal" berichtet (und hoffentlich keinem Aprilscherz aufgesessen ist). Der Service setzt sich damit erneut vom Wettbewerb ab, der in letzter Zeit seine Accounts ebenfalls mit deutlich mehr Speicher versehen hatte. Falls nötig werde man die Kapazität auch künftig noch erweitern, erklärte die Internet-Suchfirma. "Wir wollen, dass Speicherplatz für Webmail-Nutzer kein Thema mehr ist", sagte Marissa Mayer, Director of Consumer Web Products.

Ebenfalls neu bei Gmail ist "Rich Formatting", sprich Unterstützung für verschiedene Schriftarten, Farben und andere Gestaltungselemente in E-Mails. Dieses wird den Nutzern sukzessive im Laufe der kommenden Wochen zur Verfügung gestellt.

Offiziell ist Gmail noch immer im Beta-Test. Ein Konto kann nur auf Einladung eines vorhandenen Nutzers eröffnet werden. Die Zahl der zu vergebenden Einladungen wurde kürzlich jedoch drastisch hochgesetzt, so dass eigentlich jeder ein Gmail-Konto bekommen sollte, der eines will. (tc)