Web

 

Google-Aktie steigt auf über 200 Dollar

04.01.2005
Beim Börsengang von Google erschienen vielen Experten die 85 Dollar Emissionspreis noch zu hoch - gestern notierte das Papier an der Nasdaq nach einem Upgrade erstmals über 200 Dollar.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem gestern die Investment-Bank Goldman Sachs ihre Gewinn- und Umsatzprognosen für Google und Yahoo anhob, stieg die Aktie der kalifornischen Suchmaschinenfirma gestern zum Fixing an der Nasdaq um 9,92 Dollar oder 5,1 Prozent auf 202,71 Dollar und damit ihren höchsten Schlusskurs seit dem Börsengang. Das Papier notierte erstmals über 200 Dollar. Goldman Sachs erwartet für Googles viertes Quartal jetzt 592 Millionen Dollar Umsatz und 76 Cent pro Aktie Gewinn, zuvor lautete die Prognose auf Einnahmen von 579 Millionen Dollar und 74 Cent je Anteilschein Profit.

Google bereitet derweil den Start seiner Stiftung vor. Die Google Foundation hatte die Firma im April vergangenen Jahres in ihrem "Owner's Manual" angekündigt, derzeit wird ein Leiter gesucht. Google hatte angekündigt, die Stiftung werde ein Prozent der Google-Anteile erhalten und ein Prozent vom Firmengewinn für wohltätige Zwecke ausgeben können. Welche das genau sein werden, sei noch nicht entscheiden, erklärte Cindy McCaffrey, die ihren Posten als Vice President Marketing bei Google zum Jahreswechsel aufgegeben hat und nun in Teilzeit (aber nicht als Leiterin) für die Google Foundation arbeiten will. (tc)