Web

 

Good Technology übernimmt Neomar-Assets

13.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um die Zugriffsmöglichkeiten seiner Wireless-Plattform "Goodinfo" zu verbessern, will das US-Startup Good Technology nun auf Lösungen des Softwareentwicklers Neomar zurückgreifen. Presseberichten zufolge haben die beiden Unternehmen miteinander vereinbart, dass Good Technology für einen nicht bekannten Betrag von Neomar geistiges Eigentum und sechs Mitarbeiter übernimmt. Die Transaktion soll bereits am morgigen Mittwoch abgeschlossen sein, zu diesem Zeitpunkt will das Startup auch eine offizielle Ankündigung machen.

Das im März 2000 gegründete Unternehmen aus Sunnyvale, Kalifornien, erzielt seine Einnahmen mit Wireless-Software und -services für verschiedene Handheld-Betriebssysteme wie Palm OS oder Microsofts "Pocket PC". Während bei dem drahtlosen Informationssystem Goodinfo bislang der Zugriff vorwiegend auf E-Mails und andere einfache Unternehmensdaten beschränkt war, soll in einer künftigen Version auch der Zugang zu geschäftskritischen Informationen, etwa aus CRM-Software und anderen Datenbankanwendungen von Siebel oder SAP, via PDA möglich werden. (mb)