GN9120

GN Netcom ruft Headset-Akkus zurück

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der TK-Zubehörlieferant GN Netcom ruft die Akkus seines Schnurlos-Headsets "GN9120" teilweise zurück.

Die von ATL gefertigten Akkus könnten sich durch einen Kurzschluss überhitzen und entzünden, warnt GN Netcom. Die betroffenen Headsets der Serie GN9120 für Büros und Call-Center wurden zwischen Januar 2005 und September 2008 hauptsächlich über den Fach- und Großhandel vertrieben.

Die betroffenen Akkus sind an einer weißen Kunststoffummantelung und einem Aufkleber zu erkennen, auf dem "Made by ATL (Amperex Technology Ltd.)" und "(ATL P/N 603028)" steht. Solche Akkus wurden außerdem als Ersatzteil unter der Bezeichnung "GN9120 Battery replacement kit" separat verkauft.

Weitere Informationen für betroffene Kunden stehen unter www.jabra.com/battery.