Web

 

GMX führt Quality Views ein

16.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Web-basierte Messaging-Lösungen spezialisierte Anbieter GMX will Werbetreibenden künftig eine validere Möglichkeit bieten, ihre Banner zu plazieren. Bei der bislang gängigen Methode werden lediglich quantitativ die Abrufe der Seiten erfaßt, die Websurfer besuchen ("Pageviews"). Mit seinen "Quality Links" will GMX nun ein neues Instrument anbieten: Es werden dabei nur die Seiten gezählt, auf denen ein Besucher mindestens fünf bis zehn Sekunden verweilt. Die "Stoppuhr" wird bei jedem Seitenaufruf erneut gestartet. GMX kann diesen Service aufgrund seines geschlossenen Benutzerkreises technisch realisieren.