Web

 

Globalware verkauft Gedys Intraware an GAP AG

19.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Eisenacher Technologie-Holding Globalware AG treibt knapp sechs Wochen nach der Übernahme der GAP AG (Computerwoche online berichtete) die "Restrukturierungsarbeiten" bei dem Münchner Telematik-Anbieter weiter voran. Dazu verkaufte Globalware nun mit sofortiger Wirkung seine Tochtergesellschaft, den Notes-Spezialisten Gedys Intraware GmbH, für sieben Millionen Euro an die GAP AG. Das Eisenacher Unternehmen hatte selbst erst im Juli die Produktrechte der insolventen Gedys AG erworben, um die CRM-Suite der eigenen Tochter Intraware damit zu ergänzen (Computerwoche online berichtete).

Globalware will mit dem Schritt den Börsenmantel der GAP AG nutzen, um sein CRM-Geschäft als Gedys Intraware AG an die Börse zu bringen. Das bisherige Kerngeschäft der Münchner, Telematik und Telemetrie, soll in eine kleine Gesellschaft ausgelagert werden. Der Plan muss noch von der GAP-Hauptversammlung genehmigt werden.(mb)