Gleiche Features und unterschiedliche Bedienerkonsolen Motorola praesentiert neue Modems mit X.25-Funktionen

18.06.1993

WIESBADEN (pi) - Der Geschaeftsbereich UDS der Motorola GmbH, Wiesbaden, hat eine neue Modemserie vorgestellt. Zunaechst stehen die zwei Modelle "V.2242i" und "V.2242li" zur Verfuegung, die eine Uebertragungsgeschwindigkeit von 2400 Bit/s ermoeglichen.

Die Vorstellung der neuen Modemserie ist laut Motorola Bestandteil der UDS-Strategie, in deren Rahmen in den naechsten zwoelf Monaten weitere Produkte fuer den deutschen Markt eingefuehrt werden. Die beiden Modems verfuegen nach Angaben des Herstellers ueber die gleichen Features, unterscheiden sich aber in der Bedienerkonsole. Waehrend das V.2242i mit einer LCD-Anzeige und Druckknoepfen zur Konfiguration auf der Frontplatte ausgestattet ist, kommt das V.2242li mit einer Diodenanzeige und einem Talk- Data-Schalter zum Wechseln zwischen Fernsprech- und Datenuebertragungsverbindung.

Beide Modelle sind mit Fehlerkorrekturverfahren gemaess den Normen MNP und V.42 LAPM ausgestattet. Mit Hilfe der Datemkompression gemaess MNP 5 oder V.42bis sind Uebertragungsraten von 4800 Bit/s beziehungsweise 9600 Bit/s realisierbar. Ausserdem ist in den Modems ein X.25-Packet-Asssembler/Disassembler nach CCITT X.3, X.28 und X.29 integriert.