Web

 

Gisela Wörner tritt als E.ON-CIO ab

19.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Gisela Wörner, derzeit Chief Information Officer (CIO) beim Energiekonzern E.ON, legt ihr Amt zu Ende des Jahres 2003 auf eigenen Wunsch und planmäßig nieder. Sie wolle den Schwerpunkt nach einer langen Karriere in der IT-Branche in ihr Privatleben verlagern, so Wörner. Nachfolger wird Torsten Ecke, der gegenwärtig bei der Konzernsparte E.ON Energie die Informationstechnik verantwortet. Ecke wechselt Anfang Januar von München in die Düsseldorfer Zentrale und arbeitet dort bis Ende März eng mit Gisela Wörner zusammenarbeiten, um eine reibungslose Übergabe zu gewährleisten. (tc)