Web

-

GfK beteiligt sich an französischer Marktforschungsfirma

22.09.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Nürnberger Gesellschaft für Konsum-, Markt- und Absatzforschung (GfK) hat rund 42 Prozent der Anteile des französischen Marktforschungsunternehmens Institut de Sondages Lavialle gekauft, das seinen Schwerpunkt in der Ad-hoc-Forschung hat. Über die französische Tochterfirma GfK Sofema erhielt die GfK zudem die Option, die Anteile bis zum Jahr 2001 auf 72 Prozent aufstocken zu können.