Web

 

Gewinneinbruch bei Hyperion

26.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf analytische Anwendungen spezialisierte kalifornische Anbieter Hyperion (im Mai 1998 fusioniert mit Arbor Software Corp.) meldete für das abgelaufene vierte Quartal seines Geschäftsjahres einen Nettogewinn von 2,58 Millionen Dollar, das sind 23,5 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Gewinn pro Anteilschein lag bei acht Cent und damit zwei Cent über den Erwartungen der Finanzanalysten. Der Umsatz stieg unterdes um 14,5 Prozent auf 101,6 Millionen Dollar.