Web

 

Getronics erhöht Angebot für Pink Roccade

23.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Bieterschlacht um den niederländischen IT-Dienstleister Pink Roccade geht in eine neue Runde: Der ebenfalls in den Niederlanden ansässige Serviceanbieter Getronics legte am gestrigen Mittwoch ein neues Angebot vor, bei dem Pink Roccade mit insgesamt 350 Millionen oder 14,30 Euro je Aktie in bar bewertet wird. Eine entsprechende Offerte hatte der Konkurrent Ordina NV bereits am 29. Oktober 2004 abgegeben. Das Management von Pink Roccade erklärte sich jedoch erst vor wenigen Tagen auf Druck der Investoren zu Gesprächen bereit, da es einen Zusammenschluss mit Getronics bevorzugt. Das Amsterdamer Unternehmen bot bislang zwar lediglich 338 Millionen Euro in bar und Aktien. Aus Sicht von Pink Roccade macht das Getronics-Angebot unter strategischen Gesichtspunkten jedoch mehr Sinn und würde weniger Arbeitsplätze kosten.

Selbst bei einer neuen Offerte stehen die Chancen für Ordina schlecht, den Zuschlag für Pink Roccade zu erhalten: Wie Getronics bekannt gab, haben die beiden Unternehmen bereits die Vorbereitungen für einen Zusammenschluss, einschließlich einer eingehenden Prüfung (Due Diligence), abgeschlossen und die Zustimmung der Betriebsräte eingeholt. Die Genehmigung der zuständigen Kartellbehörden werde in Kürze erwartet. (mb)