FN Suite von Faber Nitor LLC

Gestohlenes Handy meldet sich beim Besitzer

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Mit einem neuen Tool von Faber Nitor leiten Symbian- und Windows-Mobile-Smartphones im Falle eines Diebstahls die neue Telefonnummer und SIM-Karten-ID an den ursprünglichen Besitzer weiter. Dieser kann anschließend per SMS das Gerät sperren und die Inhalte remote löschen.

Die meisten Menschen denken daran, die persönlichen und beruflichen Daten auf ihrem Mobiltelefon vor dessen Verkauf oder Weitergabe zu löschen. Schlechter ist es um die privaten oder geschäftlichen Informationen bestellt, wenn das Handy verloren geht oder gar einem Dieb in die Hände fällt. Doch Hilfe ist unterwegs: Die "FN Suite Phone Recovery & Data Protection" des Singapurer Anbieters Faber Nitor LLC sorgt dafür, dass die Verbindung mit dem bisherigen Besitzer selbst nach dem Diebstahl des Geräts nicht zusammenbricht.

Die Software stellt dazu gleich ein ganzes Maßnahmenpaket bereit: So kann der Nutzer unmittelbar nach dem Verlust oder Diebstahl zunächst versuchen, das Smartphone zu sperren, indem er einen entsprechenden Befehl via SMS von einem anderen Handy sendet. Auf ähnliche Weise lassen sich auch remote sämtliche Inhalte auf dem Device löschen. Während diese Funktionen auch von anderen Lösungen unterstützt werden, geht die FN-Suite aber noch einen Schritt weiter: Wechselt der "Finder" die SIM-Karte des Geräts, wird der Besitzer mit einer geheimen SMS davon in Kenntnis gesetzt - und kann dann entsprechend reagieren. Faber Nitor rät dabei, zuerst die gespeicherten Daten zu löschen und anschließend das Gerät selbst zu sperren.

Schritt drei ist der Gang zur Polizei, um Anzeige zu erstatten. Dank der neuen Handy-Nummer und der eindeutigen SIM-Karten-ID stehen die Chancen gut, das Device wieder zu bekommen. Alternativ kann man auch den Dieb/Finder schocken und ihn unter der neuen Nummer anrufen und zur Rückgabe des Geräts auffordern.

Voraussetzung für den Erfolg der Aktion ist allerdings, dass der neue Handy-Eigentümer nicht zuvor alle Spuren des Vorbesitzers gelöscht hat - das Programm sitzt nämlich im normalen Speicher und ist nicht tief im ROM des Geräts vergraben.

Die FN Suite ist für Smartphones mit den Betriebssystemen Symbian (S60, Version 3) und Windows Mobile verfügbar. Eine 7-Tage-Testversion der Lösung steht unter www.fabernitor.net zum Download zur Verfügung.