Web

 

Gesellschaft für Informatik unter neuer Führung

14.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) hat Peter Federer mit Wirkung vom 1. Januar zu ihrem neuen Geschäftsführer berufen. Der 50-jährige Akademiker ersetzt Jörg Maas, der zum Deutschen Verband Technisch-wissenschaftlicher Vereine (DVT) wechselt.

Mit der Berufung Federers will die GI unterstreichen, dass sie sich nicht nur akademisch, sondern auch wirtschaftlich ausrichtet und mehr Einfluss auf die deutsche IT-Industrie nehmen will. Peter Federer studierte Politikwissenschaft, Informatik und Sozialwissenschaften in Freiburg, Hagen und Münster und promovierte zum Thema Käuferverhalten. Gleichzeitig bringt der neue GI-Geschäftsführer umfangreiche Erfahrungen in Fach- und Führungspositionen deutscher und amerikanischer IT-Unternehmen mit. Unter anderem war Federer bei EMC, dem Debis Systemhaus, SAS Institute und der Gesellschaft für Datenfunk tätig.

Gleichzeitig wurde Cornelia Winter, ehemals Referentin der Geschäftsführung, zur Stellvertreterin des Geschäftsführers bestellt. (mb)