Web

 

Geschwindigkeitsrausch: Firewire versus USB

18.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Chipgigant Intel hat in der vergangenen Woche die Version 2.0 des seriellen Schnittstellenstandards Universal Serial Bus, kurz USB, verabschiedet. Die erste Ausgabe mußte sich noch mit einer Datenübertragungsrate von 12 Mbit pro Sekunde bescheiden, mit USB 2.0 sollen im kommenden Jahr Transferraten von 460 Mbit pro Sekunde möglich sein. Damit wäre USB schneller als die ursprünglich für schnelle Peripheriegeräte wie digitale Camcorder vorgesehene Technik "Firewire" alias IEEE 1394 , die derzeit 400 Mbit pro Sekunde leistet. Die Herstellervereinigung 1394 Trade Association hat dem ursprünglich von Apple entwickelten Firewire deshalb ebenfalls ein Update spendiert. Die Schnittstelle soll ab dem kommenden Jahr Daten mit einer Geschwindigkeit von 800 Mbit pro Sekunde transportieren können.