Quasi ein Appstore

Geschäftsprozesse aus der Cloud

Karin Quack
Karin Quack ist als leitende Redakteurin für Themen rund um das IT-Management verantwortlich. Sie steht in engem Kontakt zu den CIOs und weiß, wo ihnen der Schuh drückt.  Privat interessiert sich Quack für den Fußball - vor allem der FC Barcelona hat es ihr angetan.
Email:
Connect:
In Kooperation mit der Telekom will Metasonic das App-Prinzip auf das Business Process Management übertragen.
Foto: Lightspring/Shutterstock

Haben Sie besonders effektive Geschäftsprozesse und kein Problem damit, wenn andere Unternehmen Ihre Abläufe kopieren? Dann machen Sie Ihr Know-how doch zu Geld! So etwa beschreibt der Softwareanbieter Metasonic aus Pfaffenhofen bei München, seine jüngste Geschäftsidee. Geschäftsführer Herbert Kindermann spricht von der "Übertragung des App-Prinzips auf das Business Process Management".

Die Metasonic AG, an der die Deutsche Telekom zu 48 Prozent beteiligt ist, bietet eine Software-Suite an, mit der sich, so Kindermann, Geschäftsprozesse auch von IT-Laien rollenbasierend entwerfen lassen. Das Design nutze ganze fünf Symbole: Subjekt, Nachricht, Aktion, Senden und Empfangen. Über Web-Services lasse sich die Software mit ERP-Systemen, beispielsweise von SAP, Oracle und Microsoft, koppeln.

Die Suite wird auf Wunsch als On-Premise-Produkt ausgeliefert. Laut Kindermann lassen viele Kunden sie jedoch lieber "as a Service" betreiben.

Anpassen und einstellen

Wer die Anschaffungs- oder Servicekosten schneller amortisieren möchte, kann seine mit der Metasonic-Suite entworfenen Geschäftsprozesse in die Telekom-Cloud hochladen, wo sie im Online-Shop des Carriers angeboten werden - zu Preisen um die 10.000 Euro, wie Kindermann schätzt. Wie sich dieser Betrag zwischen Entwickler und der Telekom aufteilen wird, ist noch nicht entschieden. Im Regelfall erhalte der Plattformbetreiber 20 bis 30 Prozent.

Wenn der Prozess nicht hundertprozentig passe, habe der Käufer die Möglichkeit, ihn mit der Software anzupassen, verspricht Kindermann. Das Endprodukt könne er dann selbst wieder in den Telekom-Shop einstellen.

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!