Gerüchte über neues HTC-Smartphone Vox

07.12.2006
Der taiwanische Hersteller HTC steht für hochgradig interessante Smartphones und beliefert nahazu jeden großen Netzbetreiber mit Endgeräten. Nun sind Gerüchte zum Vox aufgetaucht, Bauchschmerzen sind bei näherer Betrachtung allerdings vorprogrammiert.

Ein neues Modell von HTC schickt sich an, die Welt der Smartphones zu erobern. Dies wird zumindest in verschiedenen Online-Publikationen behauptet, allerdings sind die ersten technischen Informationen eher dürftig und auch das veröffentlichte Produktbild lässt erahnen, wie es tatsächlich um das Vox steht. Nicht so gut, möchte man auf den ersten Blick annehmen. Angeblich verfügt das Gerät über einen herkömmlichen Ziffernblock, mit dem wie bei einem normalen Handy gearbeitet werden kann. Wer viele E-Mails schreibt, wird sich über die seitlich ausziehbare QWERTY-Tastatur freuen; alle Angaben natürlich ohne Gewähr!

Fraglich ist, weshalb der Bildschirm trotz aufgeschobener Tastatur nicht quer dargestellt wird; womit die Frage nach der Herkunft des Bildes schnell beantwortet sein dürfte. Vermutlich hat sich hier nur ein HTC-Fan ausgetobt und seine Ideen digitalisiert, heraus kam das "Vox". Die Daten lesen sich indes wie bei anderen Geräten des Herstellers auch: eine zwei Megapixel-Kamera erfasst Bilder mit 1600x1200 Pixeln, diese werden auf einem 2,4 Zoll großen QVGA-Display dargestellt. Beim Betriebssystem wird spekuliert - was auch sonst - dass mit Microsoft Crossbow die neueste Version der Redmonder aufgespielt wird.

Inhalt dieses Artikels