Web

 

Gerüchte: Ask Jeeves übernimmt Bloglines

07.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Durch die amerikanische "Blogosphere" geisterte übers Wochenende das Gerücht, die Suchfirma Ask Jeeves habe Bloglines gekauft, Anbieter eines Browser-basierenden News-Aggregators (was der kann, hat unser Kollege Wolfgang Sommergut kürzlich beschrieben). Keine von beiden Firmen hat die Meldung bislang offiziell bestätigt, Ask Jeeves hat aber für heute eine nicht näher spezifizierte Ankündigung angesetzt.

Die kolportierte Übernahme erscheint indes nicht unwahrscheinlich, denn die großen Suchfirmen interessieren sich schon länger für die Blogger-Szene. Google beispielsweise übernahm schon 2003 Pyra Labs und gliederte dessen Plattform "Blogger.com" ins eigene Portfolio ein. Yahoo unterstützt seit einiger Zeit das Syndizierungsformat RSS, und auch Microsofts MSN ließ kürzlich seinen Blog-Service "MSN Spaces" vom Stapel.

Bloglines ist seit Juni 2003 am Netz und gibt an, es verwalte über 200 Millionen Blog-Einträge in eine suchbaren Datenbank. Vermutlich vor allem für diese dürfte sich Ask Jeeves interessieren. Die börsennotierte Company hatte letzte Woche für ihr viertes Quartal einen auf 17,5 Millionen Dollar verdoppelten Gewinn ausgewiesen und die Erwartungen der Wall Street übertroffen (bei Einnahmen von 86,1 Millionen Dollar).

Aktuellen Zahlen des Pew Internet & American Life Project zufolge nutzten im vergangenen Jahr bereits fünf Prozent der US-amerikanischen Internet-Gemeinde Syndizierungstechnik, um Nachrichten-Headlines und andere Inhalte zu lesen. Die Blog-Leserschaft wuchs demnach 2004 um 58 Prozent, und über acht Millionen US-Bürger betreiben ihr eigenes Weblog. (tc)