Gerücht: HTC-Smartphone Omni

04.07.2007
Nachdem das HTC Omni lange Zeit ein Thema für die Gerüchteküche war - es fehlten Bild- und genaueres Datenmaterial - scheint das Smartphone in den nächsten Monaten Realität zu werden. Demnach wird es bereits im Oktober im Handel erscheinen und den Nutzer mit viel Technik bei Laune halten.

Seit mehreren Monaten geistert das HTC Omni bereits durch die Weiten des Internets, konkrete Informationen waren ebenso Mangelware wie verwertbares Bildmaterial. Auch in der vor zwei Wochen vorgestellten Roadmap für das laufende Jahr 2007 wurde das Modell nicht genannt, umso mehr überraschen jetzt genaue Einzelheiten zum Smartphone der Taiwaner.

Wie kaum anders zu erwarten entscheidet sich das Unternehmen beim Betriebssystem für Windows Mobile 6, den Einsatzmöglichkeiten als mobiles Taschenbüro sind daher kaum Grenzen gesetzt. Angetrieben wird das Gerät vom einem 400 MHz starken Samsung-Prozessor, ihm stehen 256 MB ROM und 128 MB RAM zur Seite, der Speicher kann über microSD erweitert werden.

Mit 130x81x16 mm ist das Omni bedeutend kleiner als HTCs Athena (T-Mobile Ameo), für die Jackentasche ist das Gerät dennoch nicht geeignet. Das mobile Büro verbindet sich lokal via WLAN mit dem Internet, unterwegs stehen UMTS und dessen Ausbaustufe HSDPA zur Verfügung - über die Bandbreite schweigt sich der Hersteller aus. Rechner und andere Endgeräte können zur Datenübertragung per USB und Bluetooth gekoppelt werden.

Inhalt dieses Artikels