Neuer Eigentümer

Gericom geht an Quanmax

18.08.2008
Für die rund 400 Mitarbeiter des angeschlagenen österreichischen Computerhersteller Gericom gibt es wieder Perspektiven: Der neue Eigentümer der Linzer heißt Quanmax Inc.
Der Börsenkurs von Gericom seit dem Jahr 2000.
Der Börsenkurs von Gericom seit dem Jahr 2000.

Quanmax Inc. mit Sitz in Taipeh, Taiwan, gehört gemeinsam dem taiwanischen OEM-Fertiger Quanta, und Hannes Niederhauser, Chef der Kontron AG. Nach Angaben der Inselchinesen hat Oberlehner 61,32 Prozent seiner Aktien (6.684.689 Stück) verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Aktuell wird die Gericom-Aktie in Frankfurt mit knapp einem Euro gehandelt; das Grundkapital von Gericom wird mit 2.400.000 Aktien angegeben. Bisherige Besitzer von Gericom waren neben der Oberlehner Privatstiftung der Hongkonger Investor Charles Dickson.

"Die langjährige Suche nach einem Partner hat nun ein Happy End", sagte Oberlehner im Gespräch mit einer österreichischen Publikation. Gericom hatte sich nach erheblichen Schwierigkeiten als Anbieter von Consumer Electronics-Produkten versucht zu etablieren, gab jedoch im vergangenen Jahr eine Umsatzhalbierung auf 27,6 Millionen Euro bekannt (2006: 63,7 Millionen Euro).

Hersteller Quanmax erklärte, durch den Kauf erhalte es den direkten Marktzugang zu Europa. Das Unternehmen beabsichtigt, Gericom als Fertiger "großvolumiger Postengeschäfte"und als Anbieter im Online-Direktverkauf zu positionieren. Zugleich könnte Quanmax selber als Anbieter von Notebooks auftreten. Die Mutter Quantas fertigt mit über 50.000 Mitarbeitern rund 35 Prozent aller Notebooks auf der Welt. Zu den Kunden zählen unter anderem Apple, Dell, HP und Sony.

Niederhauser erklärte, er sei zuversichtlich, weitere Notebook-Hersteller mit ins Boot holen zu können Gericom und Chiligreen seien nur erste Schritte. (wl)


Der Artikel ist bei unseren Kollegen von ChannelPartner erschienen, dem führenden Magazin für den ITK-Handel.