Web

 

Generationswechsel bei der Wilken GmbH

07.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ernst Wilken (59), Gründer des gleichnamigen Ulmer Traditions-Softwarehauses Wilken GmbH, zieht sich nach 23 Jahren vollständig aus der Geschäftsführung zurück. Das operative Geschäft überlässt er seinem Sohn Folkert Wilken, der künftig für Entwicklung und Service verantwortlich zeichnet, sowie Schwiegersohn Andreas Lied, der die Bereiche Finanzen, Vertrieb und Marketing übernimmt. Ernst Wilken bleibt Verwaltungsratspräsident beim Schweizer Ableger Wilken AG und wird seinen Nachfolgern im Familienbetrieb auch weiterhin beratend zur Seite stehen.