"GEMEINE KOSTEN" - wertanalytisch betrachtet

14.08.1981

Bei der Abstimmung zwischen Ersteller und Empfänger von Leistungen ist sicherzustellen, daß der oft anzutreffende Konflikt - der Ersteller erbringt seine Leistungen so gut wie möglich, der Empfänger fordert Leistungen so gut wie notwendig - in eine gleichgerichtete Resultatsorientierung umgewandelt wird. Dieser Aufgabe kommt heute, bei den meist sehr komplexen Problemstellungen in den Betrieben eine besondere Bedeutung zu. Denn der Aufwand und die Qualität von Leistungen ist meist abhängig von verschiedenen Funktionsträgern. So muß die Organisation und Datenverarbeitung als Ersteller von Informationen die Anforderungen der Funktionsbereiche in bezug auf ihren Nutzen abstimmen und gleichzeitig berücksichtigen, daß sich zu jeder Ausprägung einer Funktion die Anforderungen an die Basisinformation aus anderen Bereichen in der Qualität und Quantität verändern.

Damit eine Gegenüberstellung der einzelnen ermittelten relevanten Leistungspotentiale als Basis für Entscheidungen und somit eine wertanalytische Beurteilung der Leistungen untereinander möglich ist, die von den Betroffenen akzeptiert wird, sollte die neutrale Projektgruppe beziehungsweise der verantwortliche Projektleiter die endgültige Abstimmung zwischen Erstellern und Anwendern mit erarbeiten. Hat die Unternehmensleitung von Anbeginn die Untersuchung unterstützt und wurden Fragen und Unstimmigkeiten der betroffenen Mitarbeiter ausdiskutiert, dann sind erfahrungsgemäß Widerstände und Barrieren gegen eine Einführung von vornherein minimiert.

Der Erfolg einer wertanalytischen Untersuchung ist in erheblichem Maß von der Akzeptanz der betroffenen Mitarbeiter einschließlich der Geschäftsleitung abhängig - die Methode verliert sich zur Nebensächlichkeit.

In der Fachwelt besteht heute Einigkeit, daß die wertanalytische Vorgehensweise in Zukunft auch im Verwaltungsbereich erheblich an Bedeutung gewinnen wird. Dies ist einleuchtend, denn allein zu wissen, was Dinge im "Parkinson-Bereich" kosten, hilft Geld zu sparen.