Web

 

Gegenklage: IBM gibt SCO contra

07.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM hat nach Angaben eines Unternehmenssprechers gestern Abend US-Zeit eine Widerklage gegen die SCO Group eingereicht. Inhaltliche Details sind noch nicht bekannt, und es liegt derzeit auch noch keine Stellungnahme von SCO vor.

SCO hatte IBM auf drei Milliarden Dollar Schadenersatz verklagt. Big Blue soll unter anderem Unix-Code aus dem geistigen Eigentum von SCO der Linux-Community überlassen und einen gemeinsamen Entwicklungsvertrag gebrochen haben. Auch kommerzielle Anwender von Linux bittet SCO inzwischen über seine Intellectual Property License zur Kasse (Computerwoche online berichtete). Red Hat hatte auf SCOs Ansinnen bereits Anfang der Woche mit einer Gegenklage reagiert und will sich gerichtlich bestätigen lassen, dass seine Distribution SCOs Unix-Copyright nicht verletzt (Computerwoche online berichtete). (tc)