Best in Cloud 2015 – SHD System-Haus-Dresden GmbH

Gegen das Vergessen: Backups- und Disaster-Recovery-as-a-Service in der Alzheimer-Forschung

Unser Content- und Projektmanager im Event-Bereich, Florian Kurzmaier, ist ein klassischer Quereinsteiger: Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der CW-Schwesterpublikation Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen betreut er die inhaltliche Seite unserer Veranstaltungen und sorgt dafür, dass die zugehörigen Websites laufen. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz nur dem FC Bayern.

Demenz-Erkrankungen wie Alzheimer gehören zu den am intensivsten erforschten Krankheitsbildern der Medizin, so auch bei der Probiodrug AG. Der Pharmakonzern hat seine IT-Infrastruktur neu aufgestellt und um Cloud-basierte Backup- und Disaster-Recovery-Optionen ergänzt, um seine Wachstums- und Forschungsziele abzusichern.

Eine Heilung der Alzheimer-Krankheit wäre eine wissenschaftliche und gesellschaftliche Sensation, erkranken doch Jahr für Jahr alleine in Deutschland etwa 150.000 Menschen an der Demenzerkrankung. Nicht auszudenken, wenn wertvolle Erkenntnisse aus der Alzheimer-Forschung durch Fehler an der IT-Infrastruktur eines Pharmakonzerns wie der Probiodrug AG verloren gingen. Um nachhaltig die eigenen Wachstums- und Forschungsziele sichern zu können, hat man sich auf Seiten der Probiodrug nach einer Analyse der bestehenden Strukturen dafür entschieden, eine neue Cloud-Infrastruktur zu implementieren, die Backup-as-a-Service und Disaster-Recovery-as-a-Service enthalten sollte. Mit dem Projekt "Managed Notfall-RZ-Services (BaaS & DRaaS)" haben sich die SHD System-Haus-Dresden GmbH und die Probiodrug AG um einen Best in Cloud Award 2015 beworben.

Projekt-Steckbrief

  • Finalist: SHD System-Haus-Dresden GmbH

  • Referenzkunde: Probiodrug AG

  • Kategorie: Infrastructure as a Service (IaaS), Private-/Hybrid-/Managed-Cloud-Projekt

  • Projekttitel: Managed Notfall-RZ-Services (BaaS & DRaaS)

  • Eingesetzte Produkte: VMware vCloud Director, IaaS Plattform (Flexpod) im SHD Datacenter, SHD DRaaS-Middleware (Automation-Suite)

  • Zeitraum des Projekts: 11/2013-2/2014

  • Projekt-Phase: Run

  • Größe des Projektteams: 8 Personen

  • Zusammenfassung: Damit in der Alzheimer-Forschung keine wertvollen Forschungsergebnisse mehr verloren gehen können und so auch die Investoren der Probiodrug AG ruhig schlafen können, wurde durch die SHD System-Haus-Dresden GmbH ein Managed Service für Backup-as-a-Service und Disaster-Recovery-as-a-Service implementiert. Damit erfüllt der Pharmakonzern auch die regulatorischen Anforderungen gegenüber seinen Investoren.

SHD sorgt für SLA-konforme Ausfallsicherheit beim Pharmakonzern Probiodrug.
SHD sorgt für SLA-konforme Ausfallsicherheit beim Pharmakonzern Probiodrug.

Das Einsatzszenario

Die Best in Cloud Facts zum Projekt.
Die Best in Cloud Facts zum Projekt.

Der Kunde beauftragte vor dem Projektstart die SHD damit, die bestehenden Infrastrukturen auf der IT-Seite des Kunden zu analysieren und Maßnahmen für eine Optimierung zu erarbeiten. Dabei ging es darum, die vorhandenen Umgebungen und Infrastrukturkomponenten zu überprüfen und eine geeignete Infrastrukturplattform zu evaluieren. Schließlich sollten diese Aspekte noch in einem neuen Betriebs- und Sourcing-Konzept zusammenfließen.

Kernaspekt bei der Auswahl der neuen Infrastruktur war es, Skalierbarkeit und hohe Verfügbarkeit zu erreichen. Aus diesem Grund wurde schnell entschieden, dass eine Cloud-Lösung ausgerollt werden soll - das entlastet die IT-Abteilung beim Kunden, da keine Wartung der Komponenten mehr notwendig ist, und minimiert die fortlaufenden Schulungskosten.

Neben der Implementierung einer neuen Cloud-Infrastruktur sollte auch ein erweitertes und überarbeitetes Backup- und Recoveryhandling sowie eine Notfallplanung mit Georedundanz erarbeitet werden - alles entsprechend der strengen Sicherheitsrahmenbedingungen der Pharmabranche. Die Ziele des Projektes lauten zusammengefasst:

  • Konzentration auf Kernkompetenzen des Unternehmens (Anpassung der IT-Infrastruktur und Sourcing-Strategie)

  • Konzentration des internen IT-Betriebes auf geschäftsnahe Prozesse (Entlastung von vorhandenen Ressourcen)

  • Ersatz der bisherigen diskreten Datacenter-Infrastruktur durch eine Cloud-Ready-Datacenter-Infrastruktur (flexibel, bedarfsgerecht, wirtschaftlich, "portabel")

  • Auslagerung des Betriebes dieser Cloud-Ready-Datacenter-Infrastruktur an Service Provider inkl. Einhaltung definierter SLAs

  • Sicheres lokales und externes Backup/Restore sowie Notfall-RZ-Anlauf nach definierten SLAs zur Erfüllung von Compliance-Anforderungen

Das Projekt beim Live-Pitch vor der Jury.
Das Projekt beim Live-Pitch vor der Jury.
Foto: Foto Vogt GmbH

Die Cloud-Lösung

Die erste Voraussetzung für die Revision der IT-Infrastrukturen bei der Probiodrug AG war es, zunächst die vorhandenen Infrastrukturen Cloud-ready zu machen und im Rahmen eines Service-Vertrags Teile davon als Managed Service an die SHD zu übergeben. Innerhalb dieser Managed Private Cloud kümmert sich der Dienstleister um Sicherungs-Aspekte wie Backups und Disaster-Recovery.

Etwa 90 Prozent der Kundenanforderungen konnten durch die vorgesehenen Leistungen out of the box bereitgestellt werden. Gehostet werden die Cloud-Services für Probiodrug als "External Private Cloud Services" im nach TIER III klassifizierten und nach DIN ISO 27001 zertifizierten SHD-Hochverfügbarkeitsrechenzentrum. Die branchenüblich hohen Anforderungen an die Compliance adressiert SHD durch regelmäßige Berichte an den Kunden. Folgende Technologien kommen für das Projekt "Managed Notfall-RZ-Services (BaaS & DRaaS)" zum Einsatz:

  • On Premise Cloud auf Basis "Flexpod Mini": Netapp FAS, Cisco IP-SAN und Cisco UCS-Server + VMware vSphere+ Managed Firewall (Checkpoint)+ SHD Managed Monitoring (SM Mini)

  • External Private Cloud Services bei SHD auf Basis "Flexpod": validierte und integrierte DC-Infrastruktur Plattform auf Basis Netapp FAS, Cisco IP-SAN (Nexus), Cisco UCS-Server

  • L3-Kundenanbindung via Internet VPN, Storagebased SnapShot Replication (Netapp), SHD Notfall-RZ-Automation Suite (Eigenentwicklung) für 1:1 Abbildung Kundenumgebung in SHD Cloud, SHD Managed Standby-Firewall

  • SHD Monitoring (SM-Box)

Der Business-Nutzen

Der Kundennutzen dieser Cloud-Lösung hat regulatorische Hintergründe, nämlich die Compliance-Anforderungen von Investoren in Bezug auf die Sicherstellung des IT-Betriebes sowohl im Regelbetrieb, als auch im Notfall mit SLA-konformem 24x7-IT-Betrieb für international zugreifende Clients. Der Nachweis der SLA-Konformität erfolgt durch monatliche Reportings und jährliche Tests für den Notfall-RZ-Wiederanlauf (der bereits zwei Mal erfolgreich nachgewiesen werden konnte).