Web

 

Gedas-Verkauf nimmt angeblich konkrete Formen an

05.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Gerüchteküche um den Verkauf der IT-Services-Tochter des Volkswagenkonzerns brodelt munter weiter (Siehe auch "VW nimmt Gedas aufs Korn"). Nun berichtet das französiche Wirtschaftsblatt "Les Echos", Volkswagen habe die Investmentbank Lazard mit der Versteigerung von Gedas beauftragt. Den Bericht will der Automobilkonzern nicht kommentieren. "Der Vorstand prüft alle Optionen, die von einem strategischen Ausbau über die Beibehaltung des Status Quo bis hin zu einem Börsengang oder Verkauf reichen", so Volkswagensprecher Jürgen Kornmann. Diese Prüfung sei weiterhin "absolut ergebnisoffen". (rg)