Web

 

Gecis übernimmt FAO-Anbieter Creditek

15.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Gecis Global, die im vergangenen Jahr von General Electric (GE) Offshore-Outsourcing-Firma, hat den FAO-Outsourcing-Anbieter (Finance and Accounting) Creditek übernommen. Der sitzt in Parsippany, New Jersey und ist auf Order-to-Cash-Services spezialisiert. Er bedient mit 300 Mitarbeitern rund 50 Kunden, der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Bereich Gesundheitswesen. Im vergangenen Jahr setzte Creditek gut 20 Millionen Dollar um.

Auch der FAO-Sektor beginnt sich offenbar zu konsolidieren - abzulesen an IBMs Kauf von Equitant im Februar und der Übernahme von Deloittes FAO-Sparte durch Convergys letzten Monat. Gecis hat rund 17.000 Mitarbeiter, von denen die meisten in Indien sitzen. Weitere Service-Delivery-Center finden sich in Ungarn, Mexiko und China. Der GE-Ableger offeriert verschiedenste IT- und BPO-Services (Business Process Outsourcing). Die Übernahme ist Gecis' erste, nachdem die Mutterfirma eine 60-prozentige Beteiligung an General Atlantic Partners und Oak Hill Capital Partners für 500 Millionen Dollar verkauft hatte - der bislang größte indische BPO-Deal. (tc)