Web

 

Geac meldet Umsatz- und Gewinnrückgang

12.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Geac Computer hat im ersten Geschäftsquartal 2005/06 die Erwartungen der Wallstreet verfehlt. Der kanadische ERP-Anbieter erwirtschaftete im Ende Juli abgelaufenen Dreimonatszeitraum 103,7 Millionen Dollar Umsatz - das sind 3,1 Millionen weniger als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Finanzexperten hatten im Schnitt mit Einnahmen von 107,9 Millionen Dollar gerechnet. Der Nettoprofit schrumpfte im Jahresvergleich von 13,5 Millionen auf 11,3 Millionen Dollar.

Als Grund für das schlechte Abschneiden verwies das Unternehmen auf das traditionell schwache Anfangsquartal. Zudem seien eine Reihe von Kaufentscheidungen ins laufende zweite Quartal verschoben worden. Die durchschnittliche Größe der Abschlüsse sei jedoch auf 284.000 Dollar gestiegen. Während sich die Performance-Management-Suite Geac MPC nach Firmenangaben gut verkauft habe, gingen die Softwareumsätze insgesamt um 16 Prozent auf 13 Millionen Dollar zurück. (mb)