Web

 

Gateway steigert Quartalsumsatz um 16 Prozent

16.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der in San Diego, Kalifornien, beheimatete PC-Hersteller Gateway konnte seinen Umsatz im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar steigern. Rauf ging es auch beim Nettogewinn: Er liegt bei 152,6 Millionen Dollar und damit 35 Prozent über den Einnahmen des dritten Kalendervierteljahres 1999. Die Consumer-Sparte legte um 27 Prozent zu. Zudem machte Gateway 13 Prozent mehr Geschäft in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. Im asiatisch-pazifischen Raum konnte die Firma acht Prozent mehr umsetzen.

Um die Hälfte stieg der Umsatz mit Produkten wie Hardware, Software und Dienstleistungen, die mit dem eigentlichen PC-Verkauf nichts zu tun haben. Ein Teil davon entfällt auf Internet-Services. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner AOL gewann die Firma im dritten Quartal 300 000 Neukunden. Der von Gateway vermarktete Online-Service hat damit 1,7 Millionen Mitglieder.