Web

 

Gates wirbt für Supercomputing-Windows

15.11.2005
Highend-Version geht in den zweiten Betatest.

Bill Gates spricht heute auf der Supercomputing-Konferenz SC05 in Seattle über das Engagement seines Hauses in Sachen High Performance Computing (HPC). Ein zentrales Thema wird der für diese Einsatzzwecke entwickelte "Windows Compute Cluster Server 2003" sein. Er hat jetzt die zweite Betaphase erreicht und soll in der ersten Hälfte nächsten Jahres zur Marktreife gebracht werden. Die Windows-Variante ist für den Betrieb von Cluster-Verbünden optimiert und enthält Software für Job Scheduling und andere wichtige Rechenzentrums-Funktionen.

Der Bedarf an Power-Computing sei groß, erklärte Microsofts HPC-Chef Kyril Faenov. Jetzt gehe es darum, den Firmen die Einführung solcher Plattformen anhand von einfach bedienbarer und schnell integrierbarer Software schmackhaft zu machen. In diesem Zusammenhang will Microsoft 19 Schlüsselapplikationen von Drittanbietern nennen, die auf die HPC-Version von Windows portiert werden. (ue)